OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 123

Online-Gaming auch in Ostwestfalen-Lippe sehr beliebt

Online-Gaming auch in Ostwestfalen-Lippe sehr beliebt

Die ganze Welt ist online und die Möglichkeiten sind grenzenlos. In den letzten Jahren hat sich jedoch besonders die Gaming-Szene stark entwickelt, da sie vom Klischee-Hobby zur salonfähigen Freizeitgestaltung geworden ist.

Der gesellschaftliche Aufstieg der Spiele


Damals, in den Anfangszeiten der Computer-Ära, waren Spiele nur wenigen Menschen vorbehalten. Und jene technikaffinen Besitzer eines Amiga 500 oder Commodore 64 (die heute wieder als Mini-Retro-Versionen hergestellt werden) trugen nicht wenige Klischees mit sich. Die Computerspiele gerieten von Anfang an in dieselbe Schiene und daran sollte sich für viele Jahre nichts ändern, selbst dann, als die Szene in die Breite wuchs, als PCs in allen Büros Einzug erhielten und es für zuhause eine große Auswahl an Konsolen gab.

Doch um das Gaming in die Mitte der Gesellschaft zu rücken, war das Internet nötig. Denn im Zuge der weltweiten Vernetzung entstand eine neue Nische von Spielen: Browsergames zuerst, dann zusätzlich die mobilen Spiele, deren Besonderheit darin lag, dass sie spontan und einfach zu spielen waren – ein großer Unterschied zu den klassischen Titeln also, die stundenlange Übung voraussetzten. Dank der mobilen Spiele entwickelte sich schnell der Begriff „Casual Games“, also Spiele, die innerhalb weniger Sekunden gestartet werden können, ganz ohne Aufwand oder Eingewöhnungszeit, und den Spieler direkt im Belohnungssystem ansprachen. Geschicklichkeitsspiele wie Candy Crush Saga stehen exemplarisch für diese Generation.

Plötzlich war Gaming greifbarer denn je und kannte keine Ausnahmen mehr. Die Anhängerschaft wuchs exponentiell: Die Browsergames verzeichneten schon nach kurzer Zeit mehrere hundert Millionen angemeldete Nutzer, mobile Top-Titel wie Angry Birds gingen in dieselbe Richtung. Zum Vergleich: Das erfolgreichste klassische Online-Spiel aller Zeiten ist World of Warcraft und notierte in den besten Zeiten rund 12 Millionen aktive Nutzer.

Online-Glücksspiel zieht stark nach

Neben Computerspielen aller Genres machte das Glücksspiel dieselbe Evolution durch. Früh entstanden die ersten Online Casinos und mit ihnen die Gutscheincodes für Einsteiger, mit denen der Zuwachs entscheidend beschleunigt wurde. Dafür gibt es logische Gründe: Online Casinos haben eine deutlich schlankere Kostenstruktur als echte Spielbanken und können deswegen attraktivere Angebote machen. Regionale Spielhäuser wie die in Bad Oeynhausen, Osnabrück oder Dortmund spüren diesen Trend am eigenen Leib, da der Besucherrückgang signifikant ist.

Und das zeigt sich auch global: Selbst die bekanntesten Casinos im deutschsprachigen Raum sowie das legendäre Las Vegas haben mit Problemen zu kämpfen. Weniger Besucher, weniger Umsatz und damit auch weniger Gewinne sind derzeit die Herausforderungen aller Casinos rund um die Welt und dabei spielt die Online-Szene eine maßgebliche Rolle. Und es ist nicht davon auszugehen, dass sich dieser Trend noch einmal umkehren wird, da das Internet mit all seinen Anwendungsfeldern noch stark an Gewicht gewinnen wird.

Dass viele Online Casinos inzwischen auch noch Apps anbieten, verstärkt das Wachstum der digitalen Glücksspiele weiter. Mit den Apps ist das Spielen schließlich von überall möglich und kennt praktisch keine Grenzen mehr – einzig eine stabile Internetverbindung ist nötig.

Virtuelle Realität als nächste Stufe?


Und sieht man sich heutzutage in den Fachmärkten um, so wird schnell deutlich, dass die nächste Stufe bereits unterwegs ist. VR-Sets existieren längst, sind aber noch recht teuer und nicht ausgereift genug, um den Massenmarkt zu erobern, wie es Microsoft gerade plant. Die Installation der Sets ist relativ kompliziert, es wird viel zusätzliches Zubehör benötigt, außerdem erfolgt die Übertragung noch nicht kabellos. Sollten sich diese Rahmenbedingungen ändern und die Preise sinken, steht dem Einzug in die Wohnzimmer nichts mehr im Wege.

Klar ist dennoch, dass die VR-Technologie das Gegenteil zum Casual-Charakter von mobilen Spielen darstellt. Wegen der aufwändigen Technik und des tiefen Spielerlebnisses werden es zunächst wieder die IT-affinen Spieler der alten Schule sein, die den Trend aufgreifen und den Kernmarkt darstellen. Da die Zahl der Spieler weltweit jedoch wachsen wird, sorgt dies nur für eine weitere Verbreiterung des Markts, in den noch mehr Geld fließt, sodass künftige Innovationen finanziert werden können.

Der digitale Kreislauf von Innovation und Wachstum zeigt sich also besonders in der Gaming-Welt, und dort in allen Kategorien und deren Teilbereichen. Und da Fortschritte teilweise branchenübergreifend verknüpft sind, könnte diese Entwicklung noch stärker exponentiell erfolgen als heute. Wichtige Themen wie die Industrie 4.0 und künstliche Intelligenzen sind deswegen doppelt interessant, nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für das liebste Hobby des modernen Menschen.

Bild 1: ©istock.com/hobo_018;  Bild 2: ©istock.com/chombosan







------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn