OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 107

Filmbericht: Next

Next

Next

2007
Regie: Lee Tamahori
Darsteller: Nicolas Cage, Julianne Moore, Jessica Biel

Inhalt

Chris Johnson hat eine erstaunliche Fähigkeit: Er kann für einige Minuten in die Zukunft blicken. Dies bleibt natürlich nicht lange unentdeckt. Auch das FBI versucht seiner habhaft zu werden. Auf ihn wird die Regierungsagentin Callie Ferris angesetzt mit der Aufgabe diese um jeden Preis zu finden. Die US-Regierung benötigt nämlich Johnsons besondere Gabe um einen terroristischen Anschlag in Los Angeles abzuwehren.

owl-go.de Filmkritik

Andre Motzko

Als ich ein wenig in der Zeitschrift des Kinoplex blätterte sah ich mehr oder weniger durch Zufall ein Foto von Nicolas Cage. Die Vorankündigung von Next. Ich hatte bisher viele Filme von ihm gesehen und nach kurzem lesen beschloss ich, mir auch diesen Film nicht entgehen zu lassen.

Dies war die richtige Entscheidung. Nicolas Cage überzeugte ein weiteres Mal mit einem relativ anspruchsvollen aber faszinierenden Film. Man ist ja schließlich eine verzwickte Story von ihm gewöhnt. So auch dieses Mal. Durch seine Fähigkeit für einige Minuten in die Zukunft zu blicken kommt es immer wieder zu einer „Verschachtelung der Zeiten“. Eine Situation wird in mehreren Varianten durchgespielt. Trotz der komplexen Aufreihung der Zeit findet man durch sehr gut gestaltete Schnitte und Überblendungen, immer wieder zurück in die Wirklichkeit.

Die Zuschauer im Kino wurden von der Story des Films einfach mitgerissen. Immer wenn man eine Befürchtung hatte und sich denken konnte was passiert, rissen die Fähigkeiten von Nicoals Cage einen riss in die Handlung und man wurde wieder an einen Punkt, den man dachte bereits passiert zu haben, zurückgeworfen. Hinzu kamen die Unzähligen Action Szenen, die ebenfalls von Spannung überflutet wurden.

Jessica Biel glänzte ebenfalls in ihrer Rolle. Überaus attraktiv mit Witz und Sexappil. Sie wechselte sich in der Rolle des weiblichen Gegenparts zu Nicolas Cage mit Julianne Moore ab. Beide spielen ihre Rollen absolut überzeugend, auf ihre ganz persönliche Art und Weise.

Ganz klar, Daumen hoch für diesen Erstklassigen Film. Dafür, dass ich 1,5 Stunden so in einen Film vertieft war, dass ich alles um mich herum vergessen konnte. Ich kann jedem empfehlen sich diesen Film an zu schauen, wenn er ein Freund von Action und Spannung, verpackt in einer erstklassigen Story ist.



Die neusten Filmkritiken

Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an
Snow White & the Huntsman Snow White & the Huntsman
Men in Black 3 Men in Black 3
Battleship Battleship
Johnny English - Jetzt erst recht Johnny English - Jetzt erst recht
Wasser für die Elefanten Wasser für die Elefanten
Kokowääh Kokowääh
Machete Machete
Briefe an Julia Briefe an Julia
Eclipse - Biss zum Abendrot Eclipse - Biss zum Abendrot
    


In Kooperation mit: UCI Kinowelt - Bad Oeynhausen



»» Übersicht Kino / Filmberichte






------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn