OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 109

Filmbericht: Ein gutes Jahr

Ein gutes Jahr

Ein gutes Jahr

USA 2006
Regie: Ridley Scott
Darsteller: Russell Crowe (Max Skinner), Marion Cotillard (Fanny), Albert Finney (Uncle Henry), Abbie Cornish (Christie Roberts), Valeria-Bruni Tedeschi (Nathalie Auzet), Isabelle Candelier (Ludivine Duflot), Tom Hollander (Charlie), Didier Bourdon (Roussel), Mitchell Mullen (American Man), Hélène Cardona (Stewardess), Gregg Chillin (Jemel), Archie Panjabi (Gemma), Suzy Kewer (Lilly), Freddie Highmore (Young Max)

Inhalt

Der arrogante Londoner Finanzexperte Max Skinner ist nicht zuletzt wegen seiner bisweilen wenig ethischen Manöver an der Börse höchst erfolgreich.
Bei einem kurzen Abstecher in die Provence will er ein von seinem Onkel Harry geerbtes Weingut abstoßen. Doch das lästige Objekt wird er nicht so schnell los, dafür sorgen ein ansässiger Weinbauer, eine lokale Schönheit, ein Mädchen, das sich als Cousine des Onkels ausgibt, und der Zauber von Südfrankreich, dem Max nach und nach verfällt.

owl-go.de Filmkritik

Christopher Plau

Meisterregisseur Ridley Scott, bekannt für Actionfilme, wie Blade Runner, Alien oder Gladiator, will uns diesen Herbst nicht mit Action, sondern mit traumhaften Landschaften und einer „Feelgood-Komödie“ überzeugen.

Der Film ist eine Homage an die Provence und an das „savoir vivre“. Der Film spielt u.A. in der Stadt Gordes, eine Stadt im Luberon im Département Vaucluse. Fantastische Bilder bereichern diesen Film, machen Lust auf Sommer, Ruhe, Rotwein und gutes „einfaches“ Essen.

Es passiert nicht wirklich viel in diesem Film, das meiste plätschert so vor sich hin, das gibt dem Film eine Ruhe, die man zulassen muss. Wer das zulässt, wird den Film umso besser finden

Ridley Scott gewann Russell Crowe für diesen Film, mit dem er auch Gladiator gedreht hat. Zugegeben es gibt viel bessere Filme mit Russel Crow, z.B. a Beautiful Mind, Insider, Lebenszeichen. Aber Russell Crowe, spielt auch in diesem Film grandios - überzeugend und trägt den Film über manche langatmigen Szenen. Er spielt jeden anderen Schauspieler in dem Film an die Wand. Die anderen Schauspieler spielen nicht schlecht, erreichen aber bei weitem leider nicht sein Format.

Ein überzeugender Russell Crowe und tolle Landschaftsbilder, können leider bemühte Gags, langatmige Szenen und blasse andere Schauspieler nicht ganz vergessen lassen. Für einen kuscheligen Feelgood–Abend, aber auf jeden Fall bestens geeignet.

Der Film, "Ein gutes Jahr", erhält von mir einen Daumen in die Mitte, aber mit der Tendenz nach oben.




owl-go.de Filmkritik

Antje U.

Ein mit wenigen lustigen Szenen gespickter Film, der aber insgesamt nicht ganz überzeugt. Zu langatmige Szenen und das vorhersehbare Happyend machen diesen Film leider nur mittelmäßig.

Ich vergebe daher einen „mittleren Daumen“.



Die neusten Filmkritiken

Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an
Snow White & the Huntsman Snow White & the Huntsman
Men in Black 3 Men in Black 3
Battleship Battleship
Johnny English - Jetzt erst recht Johnny English - Jetzt erst recht
Wasser für die Elefanten Wasser für die Elefanten
Kokowääh Kokowääh
Machete Machete
Briefe an Julia Briefe an Julia
Eclipse - Biss zum Abendrot Eclipse - Biss zum Abendrot
    


In Kooperation mit: UCI Kinowelt - Bad Oeynhausen



»» Übersicht Kino / Filmberichte






------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn