OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 108

Filmbericht: Dead or Alive

Dead or Alive

Dead or Alive

USA 2006
Regie: Corey Yuen
Darsteller: Jaime Pressly, Holly Valance, Sarah Carter

Inhalt

Die japanische Spielserie "Dead or Alive" gehört zu den beliebtesten Videospielen weltweit. Tina, Christie, Prinzessin Kasumi und Helena gehören zur Elite der asiatischen Kampfsportkunst. Eines Tages erhalten alle vier eine Einladung zum Dead or Alive-Turnier, das mit einem Preisgeld von 10 Millionen Dollar winkt. Doch es geht den Mädels nicht nur um das Geld, sondern auch um die Ehre. Action/Abenteuer

owl-go.de Filmkritik

Alexander Lindenberg

Was haben die blonde Meisterdiebin Christie, die beim Duschen einen positiven Eindruck im brachialen Zweikampf hinterlässt, die Prinzessin Kasumi, die Ihren verschollenen Bruder sucht, die Wrestling-Amazone Tina, die in ihrer Freizeit gerne mal ein paar Piraten, vermöbelt und die schüchterne Helena gemeinsam? Sie alle gehören zur
TOP-Elite in ihrem ganz speziellen Kampfstil und sie alle sind deshalb zum „Dead Or Alive“, dem bedeutendsten - wenn auch illegalen - Kampfsport-Event der Welt, eingeladen. Auf einer geheimnisvollen Insel müssen sie unter Aufsicht des undurchsichtigen Dr. Donovan gegeneinander antreten – der Gewinner soll die stolze Summe von zehn Mio Dollar für seinen Sieg erhalten. Doch schon nach der ersten Runde verdichten sich die Anzeichen dafür, dass Donovan mehr als nur die faire Austragung des Turniers im Sinn hat…

Der Film ist in meinen Augen ein Meisterwerk. Warum?

Ganz Einfach! Ich traute meinen Augen kaum. Für Männer ist der Film eine Augenweide, bei den leicht bekleideten Mädels. Auf der einen Seite gibt es das Turnier mit seinen stylisch choreographierten Kämpfen, bei denen kein einziger Tropfen Blut fließt, dafür aber immer auf eine ansprechende Dosis Sex-Appeal geachtet wird. Es ist sehr nach dem Computerspiel abgestimmt. Jeder bekommt seinen Gegner vorgeschrieben, so musste sogar Tina gegen Ihrer Vater kämpfen. Der Vater-Tochter Kampf ist einer der lustigen Szenen in diesem Film. Das sollte man nicht verpassen.

Höhepunkte dieser unterhaltsamen Passagen sind das durch absurde Animationen unterstütze Beach-Volleyball-Match und ein Wet-T-Shirt-Zickenfight in strömenden Regen.

Mein Fazit. Ein schöner Film, mit viel Witz und Humor. Also gebe ich meinen Daumen nach oben. Nicht nur weil ich viele sexy Girls gesehen habe. :-).

Auf Wiedersehen, euer Alexander.



Die neusten Filmkritiken

Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an
Snow White & the Huntsman Snow White & the Huntsman
Men in Black 3 Men in Black 3
Battleship Battleship
Johnny English - Jetzt erst recht Johnny English - Jetzt erst recht
Wasser für die Elefanten Wasser für die Elefanten
Kokowääh Kokowääh
Machete Machete
Briefe an Julia Briefe an Julia
Eclipse - Biss zum Abendrot Eclipse - Biss zum Abendrot
    


In Kooperation mit: UCI Kinowelt - Bad Oeynhausen



»» Übersicht Kino / Filmberichte






------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn