OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 107

Filmbericht: Die Super-Ex

Die Super-Ex

Die Super-Ex

USA 2006
Regie: Ivan Reitman
Darsteller: Uma Thurman, Luke Wilson, Anna Faris

Inhalt

Trennungen sind immer schmerzvolle Angelegenheiten. Dass diese Erkenntnis womöglich wahrer ist, als er es glauben will, muss New Yorker Matt erkennen, als er seiner anhänglichen Freundin Jenny den Laufpass gibt. Denn erst jetzt stellt er fest, dass Jenny tatsächlich die menschliche Geheimidentät der Superheldin G-Girl ist. Die findet es alles andere als lustig, fallen gelassen worden zu sein, und setzt sämtliche Supertricks ein, um Matt die Hölle heiß zu machen.

Foto: Kinowelt

owl-go.de Filmkritik

Alexander Lindenberg

Einen wunderschönen Guten Tag an alle Usern. Ich war mal wieder im Kinoplex in Bad Oeynhausen. Diesmal ging ich in die „Sneak Preview Vorstellung“. Ganz nach dem Motto „Lass dich Überraschen“.

Also setzte ich mich in den Kinosessel und wartete auf die Dinge die da kommen. Der Vorhang öffnete sich und prompt war ich erstaunt, welcher Film mir geboten wurde. Es lief der Film „Die Super-Ex“ (ab 19.10. im Kinoplex, Preview am 16.10.).

Dieser Film ist für beide Geschlechter witzig anzuschauen. Klar dass in diesem Film die „Frau“ die Superkräfte hat, aber der langjährige Single Luke Wilson spielt seine Rolle als liebevolles Weichei sehr gut.

„Die Super-Ex“ ist eine Mischung aus einer Beziehungskomödie und eine Parodie eines Superhelden-Films wie z.B. „Superman“. Die Gags sind sehr lustig, manchmal aber auch zu dümmlich. Die kreativen Racheakte von Jenny Johnson sind sehr unterhaltsam. Da kann es  auch schon vorkommen, dass ein weißer Hai durchs Fenster geflogen kommt, um den Ex zu entmannen. Von zynischem Witz bis zu verrückten Wutausbrüchen ist die Figur der Jenny wundervoll gestaltet. Auch das Spiel mit Trennungsklischees provoziert den einen oder anderen Lacher.

Luke Wilsons bester Freund Rainn Wilson hat ebenfalls ein echtes Talent, im richtigen Moment das Falsche zu tun. Auf Grund seiner Ratschläge zu den Frauen (obwohl er selbst bei keiner landet), bekommt Luke noch mehr Probleme mit seiner Ex.

Zum Schluss sage ich, dass man den Film durchaus empfehlen kann. Man sollte auch bis zum Schluss sitzen bleiben. Denn nach dem 1. Abspann kommt man noch in den Genuss einer humorvollen Szene. Zum Abschluss gab es vom Publikum einen Beifall „erster Klasse“.

Dieser Film bekommt von mir den Daumen nach oben.

Nun wünsche ich euch weiterhin viel Spaß, in unserer Community.

Tschüss sagt euer Alex.



Die neusten Filmkritiken

Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an
Snow White & the Huntsman Snow White & the Huntsman
Men in Black 3 Men in Black 3
Battleship Battleship
Johnny English - Jetzt erst recht Johnny English - Jetzt erst recht
Wasser für die Elefanten Wasser für die Elefanten
Kokowääh Kokowääh
Machete Machete
Briefe an Julia Briefe an Julia
Eclipse - Biss zum Abendrot Eclipse - Biss zum Abendrot
    


In Kooperation mit: UCI Kinowelt - Bad Oeynhausen



»» Übersicht Kino / Filmberichte






------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn