OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 104

Filmbericht: Das Parfüm

Das Parfüm

Das Parfüm

Deutschland/Frankreich/Spanien 2006
Regie: Tom Tykwer
Darsteller: Dustin Hoffman (Guiseppe Baldini), Ben Whishaw (Jean-Baptiste Grenouille), Rachel Hurd Wood (Laura), Corinna Harfouch (Madame Arnulfi), Birgit Minichmayr (Mutter), Sian Thomas (Madame Gaillard), Sam Douglas (Grimal), Alan Rickman (Kaufmann Richis), Karoline Herfurth (Verkäuferin), Carlos Reig (Tallien)

Inhalt

Die Macher:

Er hat eine gute Nase – für Erfolg in der Filmwelt. Z. B. „Die unendliche Geschichte“, „Der Name der Rose“, viele weitere, erfolgreiche Produktionen. Die Rede ist von: Bernd Eichinger! Diesmal wird sich zeigen, ob er einen guten „Riecher“ gehabt hat – er hat den Buchwelterfolg von Patrick Süskind filmisch umsetzt - das Parfüm!

Für den Dreh holte Bern Eichinger keinen geringeren als den Regisseur Tom Tykwer. Er drehte 1999 den erfolgreichsten deutschen Film „Lola rennt“. Somit galt es für ihn, aus der „duftenden Buchvorlage“ ein opulentes Zelloleut-Ereignis zu komponieren.


Die Story:

Es stinkt. Überall liegen tote Exkremente von Tieren. In der Subkultur erblickt Jean-Baptiste Grenouille |Ben Wishaw] das Licht der Welt, im Jahre 1738. Der Schauplatz ist die damals meistbevölkerte Stadt Europas, Paris. Es ist die Zeit der Herren und Sklaven, in einer Barocken Epoche. Der heranwachsende Jean-Baptiste stellt schnell fest, dass er Fähigkeiten - sogar Gaben besitzt - die nur ihm gehören. So setzt er sich schon früh durch, was ihm nicht immer Freunde beschert, einen solch ausgeprägten Geruchssinn zu besitzen.

Der Talentierte wächst im Waisenhaus zu einem jungen Mann heran, wird verkauft und dient einem Herren, der ihn schindet und zu „Leder“ formt – das Leben in der Gerberei  soll seine Bestimmung nicht sein – er entdeckt, dass sich die „feine Gesellschaft“ mit Düften und Sinnen kultiviert.

Seiner Gabe hat er es zu verdanken, dass er eine Lehre bei dem bekannten Parfumeur Baldini [Dustin Hoffmann] beginnen darf – von da an versilbert er das Geschäft. Das Ziel von Jean-Baptiste ist nicht der Reichtum – es ist das Konservieren von Düften. Sein Meister erhält von ihm 100 Rezepturen und empfiehlt ihn in die Stadt der Düfte, nach Grass.

Auf dem Weg zu dem ultimativen Duft geht der Lehrling über Leichen. Der Duft der Frau ist es, der ihn betört. Um seine Krönung zu vollenden, muss er die Düfte aus zwölf und einer Rezeptur mischen. Hierzu ermordet er die Frauen und fängt ihren Duft ein, konserviert ihn.

Bei der dreizehnten Frau, die hübsche Laura, wird sein Talent ihm zum Verhängnis und ihr Vater stellt ihn vor Gericht. Das Volk sieht der Lünchung mit Freude und Spektakel entgegen. Dann öffnet Jean-Baptiste einen Parfüm-Flakon und das Ende nimmt einen überraschenden Wandel….


owl-go.de Filmkritik

T.H.

Es ist kein Leichtes – die Verfilmung von Bestsellern. Das wird auch hier klar. Der Zuschauer bekommt in den zweieinhalb Stunden die von Bernd Eichinger gewohnt gute Kameraeinstellungen präsentiert. Endlich erfahren wir, wie kalte Steine duften, oder das nasse Gras. Diese Situationen sind sehr gut dargestellt – der Zuschauer bekommt Empfindungen vermittelt.

Tom Tykwer hat es geschafft, dass die Verfilmung kein langweiliges Epos ist – was auch auf die gute, deutsche Filmmusik zurückzuführen ist.

Wer das Buch kennt, wird in einigen Passagen Erläuterungen zur Geschichte erhalten.

Wer das Buch nicht kennt, fühlt sich sehr gut unterhalten.

Buch und Film haben eins gemeinsam: Ein Ende, welches zur Diskussion anregt. Ferner ist es fraglich, ob ein Film - mit der FSK 12 Jahre - eine Verherrlichung von Kannibalismus in der Form darstellen darf!

 

Das Fazit:

Testen Sie Ihren Geruchssinn!



Die neusten Filmkritiken

Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an
Snow White & the Huntsman Snow White & the Huntsman
Men in Black 3 Men in Black 3
Battleship Battleship
Johnny English - Jetzt erst recht Johnny English - Jetzt erst recht
Wasser für die Elefanten Wasser für die Elefanten
Kokowääh Kokowääh
Machete Machete
Briefe an Julia Briefe an Julia
Eclipse - Biss zum Abendrot Eclipse - Biss zum Abendrot
    


In Kooperation mit: UCI Kinowelt - Bad Oeynhausen



»» Übersicht Kino / Filmberichte






------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn