OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 109

Filmbericht: Kokowääh

Kokowääh

Kokowääh

2011
Regie: Til Schweiger
Darsteller: Katharina Thalbach, Miranda Leonhardt, Friederike Kempter, Emma Schweiger, Til Schweiger, Jasmin Gerat, Meret Becker, Samuel Finzi

Inhalt

Eigentlich könnte man fast das Gefühl haben, dass Henry gerade so richtig viel Glück hat. Schließlich war er bisher als Drehbuchautor eher weniger erfolgreich und bekommt auf einmal - und noch dazu so ziemlich aus heiterem Himmel - die Chance, an einer Bestsellerverfilmung mitzuarbeiten. Das Problem ist nur: Die Autorin ist seine Ex-Freundin und immer noch seine große Liebe. Und als wäre das alles nicht schon kompliziert genug, steht dann auch noch die vollkommen fremde achtjährige Magdalena vor der Tür - seine Tochter

owl-go.de Filmkritik

Kim Taake

Filmbewertung 8 von 10 Kokowääh, des Kindes Lieblingsspeise – wohl kaum, denn es weiß wohl jeder, dass Kinder keinen Wein zu sich nehmen dürfen und Kokowääh mit Wein gemacht ist. Henry weiß das allerdings nicht, denn er kennt sich so gar nicht mit Kindern aus und mögen tut er sie auch nicht recht.

Die Rede ist von Til Schweiger, der uns mit seinem neuen Film wieder einmal verzaubert. Im Stile von KeinOHRhasen aufgemacht, darf natürlich auch seine Tochter in diesem Film nicht fehlen. Auch in dem Film ist sie Tils bzw. Henrys Tochter und Henry macht sich auf einen weiten Weg mit Magdalena, vom BadBoy bis zum Super-Papa der seiner Tochter über alles liebt und nie wieder hergeben will. Wären da nicht die ganzen Stolpersteine, seine Ex-Freundin, Magdalenas Stiefvater und seine Arbeitszeiten die grundsätzlich mit den Schul- und zu Bettgehzeiten von Magdalena kollidieren. Doch genau diese Stolpersteine, machen den Film so sehenswert.

Das Wort LACHEN wird in dem Film ganz groß geschrieben und auch Liebe, Leidenschaft, sowie Streit und Vergebung kommen in den Film nicht zu kurz. Emma Schweiger überzeugt durch ihren Witz und ihre freche Art und macht den Film zusammen mit Til Schweiger sehr authentisch, da sie auch im wirklichen Leben unzertrennlich sind.

Für Til Schweiger Fans also ein Muss, sie werden schon bald auch ein Emma Schweiger Fan sein und auch alle anderen die mal wieder herzhaft lachen möchten, sollten sich diesen Film nicht entgehen lassen.



Die neusten Filmkritiken

Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an Scorseses 'Casino' kommt im 21. Jahrhundert an
Snow White & the Huntsman Snow White & the Huntsman
Men in Black 3 Men in Black 3
Battleship Battleship
Johnny English - Jetzt erst recht Johnny English - Jetzt erst recht
Wasser für die Elefanten Wasser für die Elefanten
Kokowääh Kokowääh
Machete Machete
Briefe an Julia Briefe an Julia
Eclipse - Biss zum Abendrot Eclipse - Biss zum Abendrot
    


In Kooperation mit: UCI Kinowelt - Bad Oeynhausen



»» Übersicht Kino / Filmberichte






------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn