OWL-GO - Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn
  Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn

      Username:
   
      Passwort:
   
      autologin:
   
   

      Online: 120

Event Review

AOK INLINETOUR 2006

von Frauke, Tini und Mellie

Am Donnerstag, den 03.08.2006 startete die diesjährige AOK Inlinetour von Paderborn nach Dorsten.

 

 

Tag 1: Paderborn nach Rheda-Wiedenbrück

 

 

Ab 10:30 Uhr war anmelden in Paderborn angesagt. Es bildete sich mit der Zeit eine ziemliche Schlange vor dem Stand der AOK und der Maspernplatz füllte sich. Nachdem wir uns angemeldet und unser Tourpaket bekommen haben, wurden die Reisetaschen im LKW verstaut, damit sie später in Rheda-Wiedenbrück an der Turnhalle ankommen und wir ganz in Ruhe skaten konnten. Nachdem der Bürgermeister von Paderborn allen eine gute Fahrt gewünscht hat, fiel der Startschuss pünktlich um 13:30 Uhr und das Blitzlichtgewitter begann.


Leider waren die ersten Kilometer sehr anstrengend, da wir auf einem Fahrradweg aus Schotter fahren mussten. Es war sehr mühsam, aber es haben dennoch alle geschafft diese Hürde zu überwinden! Zur Belohnung war der weitere Weg dann aber umso schöner und wir schlossen ganz schnell neue Kontakte zu den anderen Skatern. Wir waren einfach eine riesengroße Familie, die aus 400 bis 500 Skatern bestand, die immer zusammengehalten und jeden Spaß mitgemacht hat! Die 19 Ordner leisteten von der ersten bis zur letzten Minute perfekte Arbeit und sperrten alle Straßen ab, damit das Skater-Feld sicher fahren konnte. Alle 10-15 km kam der langersehnte Getränkestop. Bad Meinberger hat klasse Arbeit geleistet und in jeder Pause einen Stand mit genügend Apfelschorle, Wasser und Iso-Sport aufgebaut. Dort konnten wir unsere Getränkereserven für die nächsten Kilometer auffüllen und kurz verschnaufen! Nach ca. 15 min ging es dann hinter dem Führungsfahrzeug mit der Musikanlage weiter.

 

Die große Pause fand im Kurpark von Bad Waldliesborn statt. Dort spielte extra für uns eine Band, wir konnten wieder zu unseren Kräften finden, unsere Füße vertreten und etwas Essen. Nach 1 Stunde ging es weiter auf die letzten Kilometer des Tages in Richtung Rheda-Wiedenbrück.

Nach wenigen Kilometern stand auch schon unser Super-Fotograf Alex an der Ecke und machte die schärfsten Fotos! Wie er immer so schnell an den nächsten Stellen stehen konnte, wird uns wohl immer schleierhaft bleiben. Er suchte sich die besten Standplätze, wie z.B. auf Stromkästen, Mauern, Zäunen etc.

 

Um 21 Uhr, nach ca. 60 km und einer Stunde Verspätung, hatten wir unser erstes Etappenziel, nämlich den Marktplatz von Rheda-Wiedenbrück erreicht. Da wir im Sportquartier übernachtet haben, machten wir uns bald darauf auf den Weg in die Sporthalle der Osterrath Realschule. Dort platzierten wir unsere Matratzen, die schon vor Ort waren, machten unser Schlaflager bereit und genossen kurz darauf die erholsame Dusche! An diesem Abend sind wir nicht sehr alt geworden und lagen schon früh völlig erschöpft in unseren Schlafsäcken.

 

 

Tag 2: Rheda-Wiedenbrück nach Münster

 

 

Am 2. Tag war die Nacht um 6:15 Uhr vorbei. Da die ersten in der Turnhalle schon aufgestanden sind und es somit nicht mehr wirklich leise war, musste notgedrungen auch der Rest raus aus den Federn. Ab 7 Uhr gab es schließlich schon Frühstück. Doch bevor man zu dem tollen Buffet kam, musste man erst mal in der Schlange stehen, da ja alle 180 Skater hungrig waren. Es mussten also wieder die Taschen gepackt, die Skates untergeschnallt werden und los ging’s zurück zum Marktplatz und auf die zweite Etappe.

 

Um 9:30 Uhr fiel der Startschuss und die Riesenfamilie rollte los. Die Strecke war super und auch für Getränke war wieder gut gesorgt.

 

Zeit für Erholung hatten wir während der 1 ½ stündigen Mittagspause auf dem Hof Lohmann in Freckenhorst. Dort zeigten unsere Ordner Andy und Manu zum ersten Mal, was sie können und lieferten eine super Show!

 

Das Feld rollte weiter, ohne Zwischenfälle, bis es nach ca. 70 km um 16:30 Uhr auf dem Hindenburgplatz in Münster ankam. Also haben wir die Verspätung vom Vortag einfach wieder herausgeholt. Nach der Begrüßung machten wir uns auf den Weg in die Sporthalle des Freiherr von Stein Gymnasiums und freuten uns auf unsere Dusche. Nachdem die Betten gemacht waren, erlebten wir jedoch erst einmal eine Enttäuschung, da die Dusche eiskalt war.

 

Allerdings haben wir uns danach wieder auf den Weg zum Hindenburgplatz gemacht und uns warm getanzt. Wer noch genügend Kräfte besaß, konnte noch die um 20 Uhr beginnende Skatenight durch Münster mitfahren. Wir sind allerdings lieber etwas Essen gegangen um für die spätere Party gestärkt zu sein. Wir feierten bis 23:20 Uhr auf dem Hindenburgplatz und wer danach immer noch nicht genug hatte, konnte noch mit in die Altstadt gehen.

 

 

 

Tag 3: Münster nach Borken

 

Am 3. Morgen und nach nicht genügend Schlaf, war die Nacht mal wieder sehr früh vorbei. Wir packten unsere Taschen, gingen zum Frühstück und machten uns danach wieder auf den Weg zum Start. Dort wärmten wir uns wie jeden Tag zusammen mit Carsten auf, der dieses Mal mit einer lila Perücke auf die Bühne kam. Pünktlich um 9:30 Uhr ging es wieder los, mit 500 Teilnehmern auf die längste Etappe von ca. 80 km!

Die wohlverdiente Mittagspause war auf dem Marktplatz von Dülmen. Dort wurde wieder sehr gut für unser leibliches Wohl gesorgt und wir hatten genügend Zeit, uns zu erholen.

Die Weiterfahrt hatte es nun in Sich! Obwohl der Asphalt nicht der allerbeste war, ging es doch in einem schnellen Tempo einige Steigungen hoch und noch schneller wieder herunter. Diese Etappe und vor allem die Abfahrten haben unendlich viel Spaß gemacht! Gut, dass unten wieder die Getränke auf uns gewartet haben. Nach dem super Wetter der 3 Tage, musste uns allerdings 5 km vor unserem Ziel Borken, doch noch der Regen einholen. In einem kurzen Waldstück hatten wir die Gelegenheit Regenjacken anzuziehen und dann ging es langsam weiter. Allerdings hörte es auch nach 5 Minuten schon wieder auf zu regnen und die Straßen wurden sehr schnell trocken.

Somit kamen wir einigermaßen trocken und endlich einmal pünktlich um 18 Uhr auf dem Marktplatz in Borken an. Dort wurden extra für uns kleine Planschbecken mit erfrischendem Wasser aufgestellt, um unsere Füße abzukühlen. In der Sporthalle Mergelsberg haben wir dann wieder Unterschlupf gefunden und nachdem sich alle frisch gemach haben, ging es ab zum Essen.

Auf dem Marktplatz war wieder volles Programm. Eine Swing-Band spielte den Abend über, aber leider nicht allzu lange. Jedoch haben einige danach noch ihre eigene Party gemacht. Es lebe die Kreiselparty!!!

(siehe Fotos Tag 3 )

 

 

 

Tag 4: Borken nach Dorsten

 

 

Der letzte Morgen brach an und alle schlugen noch einmal kräftig beim leckeren Frühstück zu. Frisch gestärkt warteten die letzten 75 km auf uns. Von Borken aus ging es für die Mittagspause in unser schönes Nachbarland Holland, nämlich nach Winterswijk (NL). Wir wurden super empfangen und genossen eine klasse letzte Mittagspause mit riesigen Eiskugeln.

 

Auf dem Weg zurück nach Deutschland hat uns das Ordnerteam einfach fahren lassen, so schnell wie wir konnten. Auf dem zweispurigen Fahrradweg konnten wir einmal so richtig Gas geben. Wir genossen also in vollsten Zügen die letzten Kilometer der spitzenmäßigen Inlinetour 2006.

Um 18 Uhr kamen wir im Ziel, im Freizeitbad Atlantis in Dorsten, an. Nach einer großen Verlosung und 284 km auf Rollen haben wir uns den Sprung ins kühle Nass redlich verdient! Wer wollte, konnte sich zur Entspannung schön massieren lassen und den Tag im Freizeitbad gemütlich ausklingen lassen.

Um 20 Uhr sind dann die beiden Shuttlebusse für alle Skater gefahren, die wieder zurück nach Paderborn zu ihren Autos mussten.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal für die Klasse Tour bei der AOK und vor allem bei dem Ordnerteam bedanken! Es hat einfach nur Spaß gemacht bei dieser Tour dabei gewesen zu sein und es war für jeden etwas dabei. Egal ob Freizeitskater oder Speedskater, jeder kam auf seine Kosten! Hoffentlich sehen wir das ein oder andere Gesicht nächstes Jahr wieder. Wir sind jedenfalls auch zum dritten Mal wieder mit dabei!!!

 

Eure Dream Team-Küken --> Frauke, Tini und Mellie


Die Fotos der AOK INLINETOUR 2006 findet ihr hier auf owl-go.de unter Veranstaltungen und ab nächster Woche weitere unter http://www.aok-inlinetour.de/








------ OWL-GO.de ------- Euer Event, Szene und Party Portal für Bielefeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden- Lübbecke, Paderborn